Header Header

Ansprechpartner

Götz Lehmann
Leiter Forum 65 +
Forum 65 plus - Bild

Götz Lehmann ist seit über 30 Jahren in der politischen Kultur- und Bildungsarbeit aktiv. Er verfügt über vielfältige Erfahrungen bei der konzeptionellen Umgestaltung von Stadtteilen und ländlichen Regionen.

Telefon

+49 385 638 32 93

E-Mail

E-Mail an Götz Lehmann

Alenka Baerens
Referentin Forum 65 +
Forum 65 plus - Bild

Alenka Baerens ist im ländlichen Raum Sloweniens aufgewachsen und mit Wandlungsprozessen vertraut. Seit 2006 ist ihr Lebensmittelpunkt in Schwerin, der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns. In Slowenien studierte sie Agrarwissenschaft. Sie arbeitet seit vielen Jahren im Bereich der politischen Bildung. Dabei beschäftigt sie sich mit Tourismus, Natur/Umwelt und interkultureller Bildung im ländlichen Raum im In- und Ausland. Ehrenamtlich engagiert sie sich für und mit Geflüchteten in der Region.

Telefon

+49 385 638 32 93

E-Mail

E-Mail an Alenka Baerens

Forum 65 plus - Bild

Impressum

 

www.forum65plus.de ist der Internetauftritt des Projekts »Forum65+« unter der Trägerschaft des Arbeit und Leben, Landesarbeitsgemeinschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V. Das Projekt wird gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Arbeit und Leben DGB/VHS
Landesarbeitsgemeinschaft
Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Arbeit und Leben e.V.
Dr.-Külz-Straße 18
19053 Schwerin

Tel: +49 (0)385 6383 293
Fax: +49 (0)385 6383 295
E-mail:
E-Mail an das Forum 65+

Vertretungsberechtigter Vorstand: Ines Schmidt, Ingo Schlüter
Inhaltlich verantwortlich: LAG Arbeit und Leben e.V. M-V
Registergericht: Amtsgericht Schwerin
Registernummer: VR 338

Realisierung des Projekts »Forum 65+«

Projektleitung: Götz Lehman
Projektkoordinatorin: Alenka Baerens
Konzeption der Website: Kerstin John, Alenka Baerens, Götz Lehmann
Gestaltung und Grafik: Kerstin John
Webprogrammierung:
pronomiX GmbH

Bildnachweise:

Fachveranstaltung: Otto Felber
Werkstatt Cottbus: Peter Gnielczyk, Götz Lehmann
Seminar Kemberg: Peter Gnielczyk, Götz Lehmann, Christine Wehner
Markt der Möglichkeiten: Götz Lehmann
Wangelin: Götz Lehmann
Tressow: Alenka Baerens, Götz Lehmann
Barth: Götz Lehmann
Bröllin/Torgelow: Götz Lehmann

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Arbeit und Leben M-V e.V.

ist als gemeinsame Landesorganisation des DGB Bezirk Nord und des Volkshochschulverbandes M-V e.V. eine staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiterbildungsförderungsgesetz M-V (WBFöG M-V).

Wir bieten eine Vielzahl von Abend-, Tages-, Wochenend- und Wochenseminaren, Trainings, Zukunftswerkstätten, Workshops, Podiumsgesprächen zu gesellschaftlichen Themen aus dem In- und Ausland (u.a. Politik, Geschichte, Diversity, Nachhaltigkeit) sowie Veranstaltungen im Bereich der Persönlichkeitsbildung an. Internationale Jugendmaßnahmen gehören ebenfalls zu unserem Angebot. Außerdem runden Projekte an der Schnittstelle zwischen Privatleben und Beruf unser Profil ab.

Wir wollen mit Bildungsangeboten Möglichkeiten schaffen, Menschen Wissen zu vermitteln, deren Urteilsbildung zu fördern und zu gesellschaftlicher Mitwirkung anregen. Als gesellschaftspolitisch unabhängige Einrichtung bringen wir Themen wie soziale Chancengleichheit, Nachhaltigkeit, Partizipation, Geschlechtergerechtigkeit, Solidarität und Toleranz in den Prozess des lebenslangen Lernens ein.

Wir sprechen insbesondere Jugendliche und Erwachsene an, die aufgrund ihrer besonderen Lebens-und Arbeitsbedingungen als bildungsbenachteiligt gelten. Ausgangspunkt ist die Lebenswelt der Menschen. Die Veranstaltungen stehen grundsätzlich allen offen.

Uns kennzeichnet die Orientierung an den Interessen der Teilnehmer/innen sowie die hohe Flexibilität und Innovationsfreude bei der Umsetzung. Ein qualifiziertes Team von Mitarbeiter/innen gewährleistet einen reibungslosen Seminarablauf.

Wir verbinden neue Ideen und Konzepte mit bewährtem Wissen. Die Entwicklung und Durchführung von modellhaften Projektideen sind dabei Teil des Konzeptes von Arbeit und Leben. Wir streben Kooperationen mit anderen Trägern an. Daher sind wir stets offen für eine Zusammenarbeit, die inhaltlich mit den Ideen von Arbeit und Leben zusammenpasst.